My wonderland
Gratis bloggen bei
myblog.de

1. April, 2007 

Eigentlich bin ich oft draussen, im Licht, in der Natur, aber irgendwie ist mir schon wieder entgangen, dass der Frühling angefangen hat. Lautlos schlich er sich ein und plötzlich schossen und sprossen überall Blumen aus dem Boden und Blüten auf den Bäumen. Der Frühling hat begonnen, die Welt sich wieder verändert und auch in meinem Leben gab es Veränderungen, die mein weiteres Leben beeinflussen.

Doch gerade denke ich nicht an diese Veränderungen, denn ich bin beherrscht von einem merkwürdigen Gefühl, merkwürdig deshalb, weil es eigentlich gar nicht existieren sollte.
Ich sitze allein Zuhause, zieh mir ein paar Folgen Gilmore Girls und ein paar Filme rein und vermisse Sebio.
Ich war gestern Abend bis heute Abend bei ihm, habe mir eine Auszeit gegönnt, pure Entspannung, ein Treffen unter dem Motto "faul rumliegen". Wir haben Filme geschaut, etwas Alk getrunken, gekuschelt und... ja, natürlich... der Sex *s*. Hatte ich nicht gesagt, die Sache mit Sebio wäre beendet, ein für allemal? Wieso war ich dann bei ihm?
Gestern, als ich beschlossen hatte, nicht zurück zur LAN zu gehen, weil Bianca und Thomas und die ganze Situation mir so auf den Keks gingen, schrieb ich Sebio an, der meinte, er hätte eigentlich auch keinen Bock. Sofort ergriff ich die Gelegenheit und schlug vor, wir könnten gemeinsam ein faules Wochenende verbringen. Ich fuhr zu ihm. Nicht mehr er ist mein "Budycall", ich bin jetzt der seine. Die Zeiten, zu denen er sehr viel auf sich genommen hat, um eine Nacht mit mir verbringen zu können, die Zeiten sind vorbei. Jetzt fahre ich zu ihm, statt er zu mir. Es heißt, sobald sich das Ganze umdreht und du nicht mehr ihn, sondern er dich in der Hand hat, musst du die Sexbeziehung sofort beenden!
Ja... ich weiß... Aber, keine Ahnung.. ich hatte Bock auf künstliche körperliche Nähe, auf Sex und auf ein chilliges Weekend mit einem Kollegen, der so gar nichts mit meinem Alltagsleben zu tun hat, dass ich mich ganz bestimmt mal für 1-2 Tage völlig davon distanzieren kann.
Und es tat mir gut, in seinen Armen zu liegen.
Ach, ich hatte es doch eigentlich die ganze Zeit gewußt, dass die Sache mit Sebio nicht für mich abgeschlossen war. Ich fühle, wenn ich etwas hinter mir gelassen habe und das Gefühl hatte ich nicht als ich nach außen hin den Entschluss äußerte.
Es hilft alles nichts, ich kann mich nicht selbst austricksen.

Manuel schreibt mir wieder.
Ich habe bei Sebio nachgefragt, ob Manuel noch mit Magdalena zusammen ist, und soweit dieser weiß, nein, ist er nicht mehr. Und Barbara, mit der er gleich umging wie mit mir vor langer, langer Zeit, hat einen Freund. Ich war mir sicher, er würde mit ihr zusammenkommen, denn ich bin mir auch ziemlich sicher, dass er in Barbara verliebt ist, so wie er mit ihr umgegangen ist, aber sie scheinbar nicht in ihn, oder sie weiß es nur noch nicht...
Jedenfalls: Er schreibt mir wieder. Selten aber doch. Und er fragt wieder, er... ich meine... er kommuniziert mit mir! Das verwundert mich, denn ich dachte, Manuel ist definitiv und unweigerlich fort, Vergangenheit, ein ferner Bekannter vielleicht.
Es wundert mich. Das letzt mal als wir geschrieben haben, schrieben wir viel und lange und haben irgendwann ausgemacht, wir würden eines Tages eine Runde Strippoker gegeneinander spielen. Wieso eigentlich, ich habe keine Ahnung, aber allein die Tatsache, dass wir so eine Vereinbarung haben sollte mir absurd erscheinen. Oder?
Es hilft auch hier nichts, ich kann es nicht leugnen: Ich habe immer noch Gefühle für ihn.

1.4.07 19:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Folge dem weissen Kaninchen
GB